EX/A43/20201801/15092020-1
:
Zuständige Geschäftsstelle:
TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Geschäftsstelle München
Barthstr. 14
80339 München
Teilnahmegebühr:
Teilnahmegebühr
1.047,20
EUR (inkl. USt)
(Netto: 880,00 EUR)

Gesamt
1.047,20
EUR (inkl. USt)
(Netto: 880,00 EUR)




Weitere Informationen / Anmeldeformular zum Drucken

Ihr Nutzen:
In dem 2-tägigen Lehrgang CSR-Beauftragter der TÜV NORD Akademie erwerben Sie die notwendigen Kompetenzen, um kundenspezifische Anforderungen zu erkennen, zu interpretieren und im eigenen Managementsystem umzusetzen. Erfahrene Customer-Specific-Requirements-Experten leiten Sie durch das Seminar und bereiten Sie mit Fachvorträgen, Fallbeispielen und zusätzlichen Übungen auf die praktische Umsetzung vor.

Die nachhaltige Umsetzung dieser kundenspezifischen QM-Systemanforderungen ist eine elementare und unverzichtbare Grundlage von Geschäftsbeziehungen. Neben der systematischen Vorgehensweise, die kundenspezifischen Anforderungen in das eigene Qualitätsmanagementsystem zu implementieren, und der Erläuterung zum VDA-Band "Kundenspezifische QM-Systemanforderungen auf Basis der IATF 16949" erhalten Sie einen Überblick über neue Inputs zur Anwendung der Kundenspezifischen Anforderungen.

Der Grundsatz "Kundenforderung schlägt Normenforderung" ist mit dem Erscheinen der IATF 16949 aktueller denn je. Die Einhaltung und Berücksichtigung kundenspezifischer Anforderungen (CSR) ist nicht nur durch die IATF 16949 gefordert, sondern auch ein fester Vertragsbestandteil, der dem Kunden zugesagt wurde. Eine mangelhafte Pflege und Verwaltung der kundenspezifischen Forderungen kann zu Problemen im Audit und insbesondere gegenüber dem Kunden führen.

Kundenspezifische Anforderungen, insbesondere seitens der Automobilhersteller, sorgen für erheblichen Mehraufwand bei den Lieferanten, da diese teilweise über die QM-Systemanforderungen der Regelwerke, wie z. B. der ISO 9001 oder der IATF 16949, hinausgehen und innerhalb der Lieferkette weitergereicht werden sollten. Wegen des großen Aufwands im Umgang mit Customer Specific Requirements (CSR) beschäftigen größere Lieferanten sogar CSR-Analysten.

Als CSR-Beauftragter arbeiten Sie stets in enger Verbindung mit den Prozesseignern der unterschiedlichsten Prozesse zusammen. Sie sind demnach eine Fachperson, die mit den eingesetzten Methoden interdisziplinär, funktionsübergreifend, kommunikativ, analytisch und vernetzt arbeiten kann. Sie erlernen Methoden, Hinweise und Werkzeuge, die Kundenanforderungen (CSR) optimal zu erfassen und für das eigene Unternehmen umzusetzen.

Ziel der TÜV NORD Akademie Qualifikation zum CSR-Beauftragten ist, dass Sie in die Lage versetzt werden, kundenspezifische Anforderungen Ihrer Kunden bezüglich des Managementsystems sowie die Prozesse zu identifizieren, zu analysieren, zu pflegen, hinsichtlich ihrer Angemessenheit und Umsetzbarkeit zu beurteilen, in den Prozessen zu verifizieren und die Umsetzung und Wirksamkeit der CSR-Maßnahmen an den Beauftragten der obersten Leitung qualifiziert und faktengestützt zu berichten.

Dieses praxisorientierte Seminar bietet Ihnen eine Plattform, um Praxiserfahrungen aus der Einführung und Umsetzung von Customer Specific Requirements auszutauschen mit dem Ziel, Methoden und Maßnahmen auf Ihre unternehmensspezifischen Problematiken anwenden zu können, um so die Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit des Qualitätsmanagementsystems zu erhöhen. Buchen Sie noch heute Ihren Platz im Seminar!
Teilnehmerkreis:
Dieses Seminar richtet sich an Führungskräfte und Mitarbeitende aus dem Bereich Qualitätsmanagement, Entwicklung, Konstruktion, Planung, Produktion, Einkauf und Vertrieb.
Inhalt:
Customer Specific Requirements
- Kundenanforderungen und die Managementnorm ISO 9001
- Definition: Kundenspezifische Anforderungen
- Wechselwirkung der CSR auf das Managementsystem
- Situation der CSR-Handhabung im täglichen Ablauf

Funktionen und Rechtscharakter der Customer Specific Requirements
- Vertragliche Kundenanforderungen absichern
- Das Vertragsmanagement im Zertifizierungsaudit
- Deliktische Ansprüche
- Organisationsverschulden und Versicherung

CSR-Forderungen in der IATF 16949
- IATF 16949 – Kundenspezifische Forderungen (Beispiele)
- OEM-Aussagen zu Kundenspezifischen Forderungen

Abfragen, Analysen, Umsetzung und Verifizierung von CSR
1.Phase – Analyse der notwendigen Informationen im Kundenportal
2.Phase – Informationen überprüfen/Veränderungen dokumentieren
3.Phase – Auswertung und Verteilung der Informationen
4.Phase – Bewertung und Umsetzung
5.Phase – Verifizierung der Umsetzung
6 Phase – Einbringung der CSR in den Auditplan

Bewertung und Kommentierung von Customer-Specific-Requirements-Dokumenten
- Die Bewertung und Kommentierung, Site Letter
- Überwachung der Customer Specific Requirements, Umsetzung mittels Risiko- und prozessorientiertes Auditsystem RPAS
- Das grundlegende RPAS im Bereich der CSR-Systematik

CSR-Assessments
- Situation bezüglich der CSR-Assessments
- Ziel eines CSR-Assessments
- Bewertungsdimensionen des Assessments nach VDA
- Aufbau eines CSR-Assessments

VDA-Standard: Erstellung kundenspezifischer QMS-Forderungen auf Basis der IATF 16949
- Ziel und Zweck
- Kundenspezifische Anforderungen (CSR) gemäß VDA
- Erstellung und Lenkung kundenspezifischer Anforderungen
- Customer Specific Requirements basierend auf der IATF-Standardstruktur (mögliche Beispiele)
- Konkretisierungsaspekte von möglichen QM-Systemanforderungen

Zusammenfassung
Voraussetzungen:
Zum Besuch der Veranstaltung werden Kenntnisse über die Managementsysteme nach ISO 9001 und IATF 16949 vorausgesetzt.
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung der TÜV NORD Akademie
Ansprechpartner:


Newsletter abbonieren

kostenloser Service!

16.04.2020

04.06.2020

13.10.2020

11.11.2020



16.04.2020


04.06.2020


13.10.2020


11.11.2020


17.02.2020