EX/A07/50207701/02032020-1
:
Zuständige Geschäftsstelle:
TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Tagungen und Kongresse
Große Bahnstr. 31
22525 Hamburg
Teilnahmegebühr:
Teilnahmegebühr
975,80
EUR (inkl. USt)
(Netto: 820,00 EUR)

Gesamt
975,80
EUR (inkl. USt)
(Netto: 820,00 EUR)




Weitere Informationen / Anmeldeformular zum Drucken

Ihr Nutzen:
Das Forum Kerntechnik 2020 – eine gemeinsame Veranstaltung des VdTÜV und der GRS – gibt Herstellern und Betreibern kerntechnischer Anlagen, ingenieurtechnischen Beratern und Gutachtern sowie den atomrechtlichen Genehmigungs- und Aufsichtsbehörden Gelegenheit zur Information und Diskussion über aktuelle Themenstellungen.

Das Forum behandelt in fünf Themenblöcken die wesentlichen sicherheitstechnischen und regulatorischen Aspekte des Betriebs und des Nachbetriebs kerntechnischer Anlagen und der Energieversorgung:

- Betrieb / Nachbetrieb der Anlagen in der restlichen Laufzeit
- Rückbau und Zwischenlagerung
- Endlager / Standortauswahl
- Ausland
- Gesetze & Regelungen

Die Vortragenden repräsentieren alle in den kerntechnischen Verfahren tätigen Institutionen. Das Forum Kerntechnik 2020 führt die im Jahr 2008 begründete Veranstaltungsreihe fort.

Nähere Informationen finden Sie auch unter www.tuev-nord.de/tk-forum-kerntechnik
Teilnehmerkreis:
Genehmigungs- und Aufsichtsbehörden, Betreiber von Kernkraftwerken, Zwischenlagern und Forschungsreaktoren, Gutachter- und Sachverständigenorganisationen, Hersteller und Zulieferer von kerntechnischen Anlagen
Inhalt:
Programm am 02.03.2020:

ab 11.30 Uhr Registration und Begrüßungsimbiss

12.30 Uhr Begrüßung
Dr. Joachim Bühler, Geschäftsführer VdTÜV e. V.

12.45 Uhr Keynote
Kompetenzerhalt in der Kerntechnik
Uwe Stoll, Technisch-Wissenschaftlicher
Geschäftsführer der GRS

Session A: Vom Betrieb zum Restbetrieb
Moderation: Dr. Matthias Nuding, TÜV SÜD

13.30 Uhr Erfahrungen aus dem Lastfolgebetrieb
Carsten Müller, Standort-/Kraftwerksleiter Isar
PreussenElektra GmbH

14.00 Uhr Parameterstudien zur passiven Beckenkühlung in DWR vom Typ KONVOI bei geringer Nachzerfallsleistung
Dr. Martin Sonnenkalb, GRS

14.30 Uhr Sicherheitskultur im Übergang
Dr. Babette Fahlbruch, TÜV NORD

15.00 Uhr Kaffeepause

Session B: Rückbau und Zwischenlagerung
Moderation: Dr. Michael Kund, GRS

15.30 Uhr Die Übertragung der Standort-Zwischenlager auf die BGZ – genehmigungsrechtliche Aspekte
Dr. Matthias Heck, Bereichsleiter Genehmigungen, BGZ Gesellschaft für Zwischenlagerung mbH

16.00 Uhr Fragen der längerfristigen Zwischenlagerung aus Sicht der Forschung
Dr. Robert Kilger, GRS

16.30 Uhr Radiologische Charakterisierung von schwer messbaren Radionukliden in Reststoffen aus dem Rückbau
Matthias Dewald, GRS

17.00 Uhr Abendvortrag: Sektorenkopplung mit Power-to-Gas und Wasserstoff
René Schoof, Head of Hydrogen, Uniper

ab 18.00 Uhr Check-In im Hotel

ab 19.00 Uhr Abendveranstaltung im Fernsehturm am Alexanderplatz


Programm am 03.03.2020:

Session C: Endlagerung und Standortauswahl
Moderation: Sven Dokter, GRS

9.00 Uhr Das Standortauswahlverfahren in Deutschland – Status quo und Ausblick
Steffen Kanitz, Mitglied der Geschäftsführung, Bundesgesellschaft für Endlagerung

9.30 Uhr Das Schweizer Standortauswahlverfahren aus Sicht der Aufsichtsbehörde
Dr. Felix Altorfer, Leiter Aufsichtsbereich Entsorgung, Mitglied der Geschäftsleitung des ENSI

10.00 Uhr Aktuelle Forschungen der GRS zu Standortauswahl und Endlagerung
Dr. Judith Flügge, GRS

10.30 Uhr Kaffeepause

Session D: Internationale Kooperationen
Moderation: Torsten Pfalz, TÜV Rheinland

11.00 Uhr “Improvement of Nuclear Safety Regulatory Infrastructure of Turkey” – ein gemeinsames Projekt des TÜV SÜD und der GRS
Dr. Kay Nünighoff, GRS
Yalcin Ölmez, TÜV SÜD

11.30 Uhr EU Instrument for Nuclear Safety Cooperation
N.N., Instrument for Nuclear Safety Cooperation (INSC), Directorate General for International Cooperation and Development, European Commission

12.00 Uhr Die bilateralen internationalen Aktivitäten des BMU im Bereich der nuklearen Sicherheit
MinDirig Thomas Elsner, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

12.30 Uhr Kategorisierung von Sicherheitsfunktionen und Klassifizierung von Systemen und Komponenten in der digitalen Leittechnik –
kritische Betrachtung der aktuellen Entwicklung bei IAEA SSG-30, TECDOC-1787 und IEC 61226
Dr. Gerhard Roos, Geschäftsführer KTA-GS, Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit (BfE)

13.00 Uhr Mittagspause

Session E: Gesetze und Regelungen
Moderation: Dr. Thomas Riekert, TÜV NORD

14.00 Uhr KTA – Aktueller Stand und Weiterentwicklung des Regelwerks
Elmar Wendenkampf, Vorsitzender des KTA-Präsidiums, Framatome GmbH

14.30 Uhr Vortrag zum anlagenexternen Notfallschutz im neuen Strahlenschutzgesetz
RR Dr. Tobias Schlummer, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

15.00 Uhr Ende der Veranstaltung
Hinweise:
Die Teilnahmegebühr beträgt 820,00 € zzgl. USt (975,80 € inkl. USt). Die Gebühr beinhaltet die Teilnehmerunterlagen, die Verpflegung sowie die Abendveranstaltung. Vertreter von atomrechtlichen Genehmigungs- und Aufsichtsbehörden erhalten einen Rabatt von 50 % auf die Teilnahmegebühr.
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung der TÜV NORD Akademie
Ansprechpartner:


Newsletter abbonieren

kostenloser Service!


05.02.2020


10.11.2020


02.09.2020