EX/A38/40401661/18032020-1
:
Zuständige Geschäftsstelle:
TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Geschäftsstelle Rhein-Ruhr
II. Hagen 7
45127 Essen
Teilnahmegebühr:
Teilnahmegebühr
606,90
EUR (inkl. USt)
(Netto: 510,00 EUR)

Gesamt
606,90
EUR (inkl. USt)
(Netto: 510,00 EUR)




Weitere Informationen / Anmeldeformular zum Drucken

Ihr Nutzen:
Leichtflüssigkeitsabscheider, auch bekannt als Ölabscheider, Benzinabscheider oder Mineralölabscheider, sind Abwasserbehandlungsanlagen. Darin werden Leichtflüssigkeiten wie beispielsweise Dieselkraftstoffe nach dem Schwerkraftprinzip abgeschieden und zurückgehalten. Auch werden weitere Möglichkeiten der Nutzung von Abwasseranlagen beispielsweise als Auffangvorrichtung nach TRwS 787 (Technische Regel wassergefährdender Stoffe) angesprochen.

Das Arbeiten an solchen Anlagen erfordert laut Wasserhaushaltsgesetz DIN 1999-100 besondere Fachkenntnisse. In unserer speziellen WHG-Schulung erhalten Sie als „betrieblich verantwortliche Person“ von Fachbetrieben nach WHG fachspezifische Zusatzkenntnisse für das Errichten und Instandsetzen von Leichtflüssigkeitsabscheideranlagen und Abwasseranlagen als Auffangvorrichtung.
Zudem dient der WHG-Lehrgang als Fortbildungsveranstaltung gemäß § 63 AwSV.
Ausführliche Informationen zur Planung solcher Anlagen runden diese WHG-Schulung: Arbeiten an Leichtflüssigkeitsabscheideranlagen ab.
Mit dem im „WHG-Fachkurs“ erworbenen Wissen ist der Fachbetrieb u. a. in der Lage, den zukünftigen Betreiber der Anlage fachgerecht einzuweisen.

Unsere Veranstaltung ist geeignet als Fortbildung im Sinne des § 5 Absatz 3 ASIG und wird mit einem VDSI-Weiterbildungspunkt für Umweltschutz bewertet.
Teilnehmerkreis:
„Betrieblich verantwortliche Personen“ von Fachbetrieben, die Leichtflüssigkeitsabscheideranlagen an Tankstellen, Tanklägern und sonstigen Anlagen als Rückhalteeinrichtung planen, einbauen und instand setzen; Fachplaner, Ingenieurbüros und Behördenvertreter; auch geeignet als Fortbildungsveranstaltung für Fachkundige und Sachkundige nach der DIN 1999-100.
Inhalt:
• Rechtliche Grundlagen (WHG, AwSV, Abwasserverordnung Anhang 49, Abwasser-/ Entwässerungssatzungen)
• Übersicht der DIN-/EN-Normen zur Planung und zum Einbau wie z. B. EN 858, DIN 1999-100, DIN 1999-101 (Biodiesel)
• TRwS 787 – Abwasseranlagen als Auffangvorrichtungen
• Funktion und Bauarten von Leichtflüssigkeitsabscheideranlagen
• Planung und Einbau
• Warnanlagen, Sicherung gegen Rückstau
• Entsorgung und Instandsetzung
• Anforderungen an den Betrieb von abwassertechnischen Anlagen
Voraussetzungen:
Betrieblich verantwortliche Personen von Fachbetrieben müssen die erfolgreiche Teilnahme am "WHG-Grundkurs" nachweisen. Für alle anderen Interessenten gilt dies als Empfehlung.
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung der TÜV NORD Akademie
Ansprechpartner:


Newsletter abbonieren

kostenloser Service!

15.06.2020

30.09.2020

30.11.2020



21.02.2020


26.02.2020


27.02.2020


11.03.2020


16.03.2020