EX/A34/40401701/04112019-1
:
Zuständige Geschäftsstelle:
TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Geschäftsstelle Halle/Saale
Saalfelder Str. 33
06116 Halle/Saale
Teilnahmegebühr:
Teilnahmegebühr
583,10
EUR (inkl. USt)
(Netto: 490,00 EUR)

Gesamt
583,10
EUR (inkl. USt)
(Netto: 490,00 EUR)

Die Veranstaltung ist nicht mehr buchbar!
Bitte wählen Sie einen Alternativtermin, oder kontaktieren Sie uns, um sich ggf. für eine Warteliste anzumelden.


Weitere Informationen / Anmeldeformular zum Drucken

Ihr Nutzen:
Die neue Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) trat am 01.08.2017 in Kraft! Die AwSV gilt bundesweit und ersetzt die aktuell gültigen Verordnungen der Bundesländer (VAwS).

Mit diesem Wechsel ergeben sich mehrere Änderungen, sowohl für den Betreiber von Anlagen mit wassergefährdenden Stoffen als auch für WHG-Fachbetriebe.

Gemäß der AwSV hat der WHG-Fachbetrieb bspw. nun sicherzustellen, dass die betrieblich verantwortliche Person mindestens alle zwei Jahre an einer Fortbildungsveranstaltung teilnimmt.

In unserem Seminar „Die neue Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) – Fortbildung“ stellen wir Ihnen die neue AwSV vor und gehen dabei insbesondere auch auf die Neuerungen ein. Mit dieser Veranstaltung kommen Sie der Fortbildungspflicht nach.

Unsere Veranstaltung ist geeignet als Fortbildung im Sinne des § 5 Absatz 3 ASIG und wird mit zwei VDSI-Weiterbildungspunkten für Umweltschutz bewertet.
Teilnehmerkreis:
Die Veranstaltung richtet sich an Mitarbeiter von Fachbetrieben nach WHG, Betreiber von Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen, Planungsbüros sowie Mitarbeiter der für diese Anlagen zuständigen Behörden.
Inhalt:
Vorstellung der neuen Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV)

Wichtige Neuerungen gegenüber den bisherigen Regelungen

Was ändert sich für Fachbetriebe nach WHG?

Stellt die AwSV höhere technische Anforderungen als die bisherigen Länderverordnungen (VAwS)?

Was ändert sich bei den Betreiberpflichten?

Gibt es Bestandsschutz für Altanlagen?

Was ändert sich bei der Prüfpflicht?

Inwieweit werden Biogas- und JGS-Anlagen jetzt vom Wasserrecht erfasst?
Voraussetzungen:
Zum Besuch der Veranstaltung sind keine Voraussetzungen notwendig.
Hinweise:

Abschluss:
Teilnahmebescheinigung der TÜV NORD Akademie
Ansprechpartner:


Newsletter abbonieren

kostenloser Service!

17.12.2019

17.12.2019

13.02.2020

13.01.2020

30.01.2020



17.12.2019


17.12.2019


13.02.2020


13.01.2020


30.01.2020