EX/A41/ArbStättV/12112018-1
:
Zuständige Geschäftsstelle:
TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Geschäftsstelle Dresden
Prager Str. 3
01069 Dresden
Teilnahmegebühr:
Teilnahmegebühr
1.047,20
EUR (inkl. USt)
(Netto: 880,00 EUR)

Gesamt
1.047,20
EUR (inkl. USt)
(Netto: 880,00 EUR)

Die Veranstaltung ist nicht mehr buchbar!
Bitte wählen Sie einen Alternativtermin, oder kontaktieren Sie uns, um sich ggf. für eine Warteliste anzumelden.


Weitere Informationen / Anmeldeformular zum Drucken

Ihr Nutzen:
Arbeitsstätten rechtssicher planen, einrichten und betreiben nach der Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV): Nach dem Besuch unserer Veranstaltung haben Sie einen Überblick über die gesetzlichen Anforderungen und wissen, welche Punkte in Ihrem Unternehmen zu beachten sind. Durch moderierte Diskussionen und Erfahrungsaustausch erfahren Sie die Notwendigkeit der praxisbezogenen Umsetzung allgemeiner Rechtsvorschriften. Sie werden in der Lage sein, die erforderlichen Gefährdungsbeurteilungen selbstständig zu erarbeiten. Sie erfahren, wie Sie die Motivation und das Wohlbefinden sowie die Leistungsfähigkeit der Beschäftigten erhöhen und die Anforderungen der Arbeitsstättenverordnung erfüllen. Zusätzlich erarbeiten Sie sich wertvolle Argumentationsketten gegen eventuell auftretende finanzielle Bedenken.

Das Seminar versetzt Sie in die Lage, die Anforderungen des Arbeitsschutzes schon bei der Planung von Bauvorhaben zu berücksichtigen. Sie sind gegenüber den Aufsichtsbehörden in der Lage, die Umsetzung der ArbStättV und die Sicherheit der Beschäftigten nachzuweisen. Die Verluste und Kosten durch Arbeitsunfälle und berufsbedingte Erkrankungen werden reduziert.

Die Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) gibt verbindliche Anforderungen für alle Unternehmen an die Gestaltung von Arbeitsplätzen und Arbeitsstätten vor. Konkretisiert werden diese Anforderungen durch die Arbeitsstättenregeln (ASR). Im November 2016 wurde die ArbStättV neu gefasst und inhaltlich erweitert. Durch die konsequente Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben steigt die Rechtssicherheit für Ihr Unternehmen und gleichzeitig werden die Risiken, die zu Arbeitsunfällen und berufsbedingten Erkrankungen führen, gesenkt. Dies gilt schon bei der Planung und Gestaltung neuer Arbeitsplätze, aber auch bei kleineren Umbauten oder der Umnutzung vorhandener Flächen sind die Vorgaben zu beachten.

Unsere Veranstaltung ist geeignet als Fortbildung im Sinne des § 5 Abs. 3 ASIG und wird mit drei VDSI-Weiterbildungspunkten für Arbeitsschutz bewertet.
Teilnehmerkreis:
Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Architekten, Bauingenieure, Fachplaner, Facility-Manager
Inhalt:
Rechtliche Grundlagen:
- Bauordnungsrecht vs. Arbeitsstättenverordnung
- Begriffe und Definitionen
- Baustellenverordnung
- ASR und RAB, technische Regeln und Normen

Schwerpunkte der aktuellen ArbStättV und der ASR-Sammlung zu den Anforderungen an
- Räume, Klima, Akustik, Beleuchtung
- Barrierefreie Gestaltung von Arbeitsstätten
- Brandschutz, Rauch- und Brandschutzabschlüsse
- Erste-Hilfe-Ausstattung
- Verkehrswege und Fußböden
- Treppe und Fluchtwege, Sicherheitskennzeichnung, -beleuchtung und -leitsysteme
- Türen, Tore, Fenster und lichtdurchlässige Flächen, kraftbetätigte Anlagen
- Planung und Nutzung von Büroflächen
- Telearbeitsplätze

Diskussionen und Erfahrungsaustausch

Beispiele aus der Praxis
Hinweise:
Fester Bestandteil der Veranstaltung sind praxisbezogene Übungen. Gerne können Sie Grundrisse aus Ihrer Firma mitbringen und diese in die Übungen mit einbeziehen.

Unsere Veranstaltung ist geeignet als Fortbildung im Sinne des § 5 Abs. 3 ASIG und wird mit 3 VDSI-Weiterbildungspunkten für Arbeitsschutz bewertet.

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung der TÜV NORD Akademie
Ansprechpartner:

Warenkorb    0 Veranstaltung(en)
     im Warenkorb


Newsletter abbonieren

kostenloser Service!

Inhouse-Schulungen

Bitte füllen Sie das Kontaktformular aus und wir unterbreiten Ihnen gerne
ein unverbindliches Angebot.


20.11.2018


18.12.2018


21.12.2018


26.11.2018


28.11.2018