EX/A38/60152051/07102019-1
:
Zuständige Geschäftsstelle:
TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Geschäftsstelle Rhein-Ruhr
II. Hagen 7
45127 Essen
Teilnahmegebühr:
Teilnahmegebühr
654,50
EUR (inkl. USt)
(Netto: 550,00 EUR)

Gesamt
654,50
EUR (inkl. USt)
(Netto: 550,00 EUR)




Weitere Informationen / Anmeldeformular zum Drucken

Ihr Nutzen:
Durch die politische Unsicherheit im Umgang mit dem Brexit gibt es viele offene Fragen zum Schutz von EU-Marken im UK nach dem Brexit. Sie befürchten, durch den Brexit Probleme mit Markennachahmung in Großbritannien zu bekommen? In Ihrem Unternehmen sollen Sie Handlungsvorschläge für den Umgang mit dem Brexit entwickeln, finden aber im Internet keine klar verständlichen oder verlässlichen Informationen? Sie wollen oder sollen Sicherungsmaßnahmen ergreifen und wünschen sich einen Überblick zu den Handlungsoptionen? Im vorliegenden Seminar erhalten Sie Antworten auf die aktuellen Fragen von Unternehmen und Marken-Sachbearbeitern zu möglichen negativen Folgen des Brexit auf Ihren Markenschutz. Sie erhalten Informationen zum aktuellen politischen Stand und lernen, die wirtschaftliche Relevanz eines möglichen Schutzverlusts aus EU-Marken anhand von Beispielfällen zu erfassen. Sie erhalten die nötige Grundkenntnis, um Ihr bestehendes Markenportfolio zu überprüfen, Risiken oder Schutzlücken zu erkennen und wichtige ergänzende Informationen im Unternehmen abzufragen. Sie erhalten einen Überblick über die aktuell geltende Rechtslage und mögliche Sicherungsmaßnahmen. Sie lernen, aus den verschiedenen Sicherungsmaßnahmen die für Sie passenden auszuwählen, und zwar unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Außerdem erhalten Sie Anleitungen, um klare Vorschläge oder Weisungen für die Durchführung von Sicherungsmaßnahmen zu formulieren, damit die Entscheidungen schnell und effizient umgesetzt werden können.
Teilnehmerkreis:
Geschäftsführer, Unternehmensinhaber, Patent- oder Markenverantwortliche, Marketing-Manager, Berater im Bereich Marketing und Markenmanagement, Assistenz der Geschäftsleitung
Inhalt:
Rechtliche Grundlagen zum Markenrecht
- Diese Marken können Schutz im UK entfalten
- Darum endet der EU-Markenschutz im UK am 31.10.2019
- Die Unsicherheitsfaktoren: Gibt es ein Folgerecht im No-Deal-Fall / bei Abschluss eines Austrittsvertrags? Falls ja, welche Maßnahmen müssen wann ergriffen werden?

Die möglichen Sicherungsmaßnahmen
- Nationale UK-Marke anmelden - Voraussetzungen, Vor- und Nachteile, zeitliche Verfügbarkeit, Kosten
- IR-Marke anmelden - Voraussetzungen, Vor- und Nachteile, zeitliche Verfügbarkeit, Kosten
- Nichts tun? - Markenüberwachung einrichten, Checkliste und Milestones

Risikoanalyse und Auswahl der geeigneten Maßnahmen
- So stelle ich das Markenportfolio meines Unternehmens zusammen - Recherche und Checkliste
- Passt der Markenschutz noch zu den Schutzbedürfnissen - Bestimmung von Kernschutzbereich und flankierendem Schutz
- So identifiziereich typische Ausgangssituationen, die geeigneten Handlungen und Entscheidungsmaßstäbe

Beispiele und Teilnehmerfragen
Voraussetzungen:
Es sind keine Voraussetzungen notwendig.

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung der TÜV NORD Akademie
Ansprechpartner:


Warenkorb    0 Veranstaltung(en)
     im Warenkorb


Newsletter abbonieren

kostenloser Service!

Inhouse-Schulungen

Bitte füllen Sie das Kontaktformular aus und wir unterbreiten Ihnen gerne
ein unverbindliches Angebot.


10.10.2019


18.11.2019


15.01.2020


11.02.2020


13.03.2020