EX/A50/10401401/28112019-1
:
Zuständige Geschäftsstelle:
TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Standort Leipzig
Saalfelder Str. 33
06116 Halle/Saale
Teilnahmegebühr:
Teilnahmegebühr
642,60
EUR (inkl. USt)
(Netto: 540,00 EUR)

Gesamt
642,60
EUR (inkl. USt)
(Netto: 540,00 EUR)




Weitere Informationen / Anmeldeformular zum Drucken

Ihr Nutzen:
Digitales Arbeiten ist für Unternehmen längst Realität. Die rasante technische Entwicklung eröffnet Gestaltungsmöglichkeiten und neue Arbeitszeitmodelle, birgt aber auch rechtliche Gefahren. Dieses Seminar eignet sich als ideale Weiterbildung 4.0, die Ihnen folgende Fragen zum Arbeitsrecht 4.0 beantwortet: Welche Fallstricke lauern bei der Nutzung neuer Techniken? Welche sinnvollen unternehmerischen Entscheidungen sind zu treffen, um den Erfolg zu sichern, ohne dabei zwingenden Arbeitnehmerrechten ins Gehege zu kommen? Welche gesetzgeberischen Vorhaben liegen in der Pipeline?

Neben den vorab genannten Themen geben wir Ihnen im Seminar zudem Empfehlungen für die Formulierung von rechtssicheren Vereinbarungen im Betrieb. Wir machen Sie fit im Arbeitsrecht 4.0, sodass Sie in Ihrem Unternehmen Arbeitsrecht und Digitalisierung ideal in Einklang bringen können.
Teilnehmerkreis:
Das Seminar richtet sich an Geschäftsführer, Vorstände, Compliance-Beauftragte und Rechts- und Personalreferenten sowie Betriebsräte, die die Vorgaben der aktuellen arbeitsrechtlichen Entwicklung in ihrem Unternehmen rechtskonform umsetzen wollen.
Inhalt:
Big Data versus Beschäftigtendatenschutz
- Grundzüge der Nutzung von Beschäftigtendaten nach der DSGVO und dem neuen BDSG
- Fragen der Bewerberrekrutierung: Online Background-Check, Pre-Employment-Screening-Software und Employer Branding
- Rechtskonforme Datenerhebung und -nutzung im Beschäftigungsverhältnis: Online-Präsenz von Beschäftigten, Videoüberwachung, Zeiterfassungssysteme, Zugriff auf E-Mail-Accounts, Zulässigkeit von Wearables, Telematik, Nutzung privater Geräte am Arbeitsplatz (Bring your own Device)

Die neue Flexibilität am Arbeitsplatz
- Flexible Arbeitszeiten und die Vorgaben des Arbeitsgesetzes, Probleme der Entgrenzung der Arbeitszeit (immer on), betriebliche Gestaltungsmöglichkeiten
- Arbeitsort: Home-Office und Mobile-Office, Vorgaben der Arbeitsstättenverordnung und Fürsorgepflicht des Arbeitgebers. Was die Bundesregierung dazu plant
- Plattformökonomie: Crowdwork und Gigwork, Angebots- und Auswahlverfahren, Fragen des Status: Arbeitnehmer, arbeitnehmerähnliche Person oder freier Mitarbeiter?
- Einsatz von Betriebsfremden: Freie Mitarbeit und Arbeitnehmerüberlassung

Unternehmensschutz im digitalen Zeitalter
- Geistiges Eigentum an Arbeitsergebnissen, Software und Urheberrecht
- Rechtssichere Klauseln zu Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen, Erwerb von IT-Know-how am Arbeitsplatz und Verwertbarkeit, Rechte an Social-Media-Accounts
- Äußerungen von Beschäftigten auf Sozialen Netzwerken, Schutz vor Geschäftsschädigung, Regulierungsmöglichkeiten durch Richtlinien und Vereinbarungen, Umgang mit Whistleblowing, Whistleblowing-Hotlines
- Arbeitsrechtliche Maßnahmen: Abmahnung, Kündigung und Sicherung von Beweisen

Mitbestimmung 4.0
- Welche Rechte hat der Betriebsrat bei Fragen von Arbeit 4.0? Sinnvolle Kooperation mit dem Betriebsrat, Verhandlung von Betriebsvereinbarungen
- Formulierung von IT-Betriebsvereinbarungen

Aktuelle Gesetzgebungsvorhaben
Voraussetzungen:
Zum Besuch der Veranstaltung sind keine Voraussetzungen notwendig.

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung der TÜV NORD Akademie
Ansprechpartner:


Warenkorb    0 Veranstaltung(en)
     im Warenkorb


Newsletter abbonieren

kostenloser Service!

24.10.2019

25.10.2019

11.12.2019


Inhouse-Schulungen

Bitte füllen Sie das Kontaktformular aus und wir unterbreiten Ihnen gerne
ein unverbindliches Angebot.


25.09.2019


10.09.2019


18.09.2019


24.09.2019


15.11.2019