EX/A36/10152101/22102019-1
:
Zuständige Geschäftsstelle:
TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Geschäftsstelle Hannover
Am TÜV 1
30519 Hannover
Teilnahmegebühr:
Teilnahmegebühr
642,60
EUR (inkl. USt)
(Netto: 540,00 EUR)

Gesamt
642,60
EUR (inkl. USt)
(Netto: 540,00 EUR)




Weitere Informationen / Anmeldeformular zum Drucken

Ihr Nutzen:
Sie erfahren in diesem Seminar, wie Sie die wichtigsten Aspekte Ihrer Social-Media-Aktivitäten als Unternehmen rechtssicher organisieren und bestehende Praktiken überprüfen können. Nutzen Sie praxisorientierte Empfehlungen und Checklisten, um Risiken und Gefahren zu minimieren. Optimieren Sie den Nutzen von Instagram, Facebook, Twitter & Co. Setzen Sie die rechtssicheren Tipps mithilfe der Checklisten und Mustertexte direkt um.

Die Datenschutzbehörden verlangen für den Betrieb von Facebook Fanpages die entsprechenden Vereinbarungen für die gemeinsame Verantwortung laut DSGVO. Sie verschärften die Voraussetzungen für Tracking und Analytics weiter. Und die Nutzung von WhatsApp wird von den Behörden immer kritischer betrachtet.

Diese Entwicklung und der Umstand, dass nahezu alle Datenschutzbehörden in diesem Jahr angekündigt haben, ihre Kontroll- und Überwachungstätigkeit zu intensivieren, führt möglicherweise zu akutem Handlungsbedarf in Ihrem Haus.

Die Nutzung von Social Media hat nach wie vor viele Vorteile, birgt aber auch immer wieder neue Risiken. Gerade im Zusammenhang mit der persönlichen Ansprache von Verbrauchern und Bewerbern sind vielfältige und sich schnell ändernde rechtliche Rahmenbedingungen zu beachten.

Das Seminar informiert Sie umfassend und unterstützt Sie mit hilfreichen Materialien zur rechtssicheren Umsetzung von Social Media in Unternehmen und Vereinen.

Unsere Veranstaltung ist geeignet als Fortbildung im Sinne des § 5 Absatz 3 ASIG und wird mit zwei VDSI-Weiterbildungspunkten für Security bewertet.
Teilnehmerkreis:
Projektleiter, die die Einführung von Social-Media-Aktivitäten im Unternehmen planen oder durchführen, Mitarbeiter, die mit den Social-Media-Aktivitäten betraut werden, Datenschutzbeauftragte, die die Einführung und Umsetzung nach DSGVO begleiten
Inhalt:
Erwartungsabfrage

Überblick, Definitionen, Plattformen wie u. a. Instagram, Facebook, Twitter, LinkedIn, Xing, WhatsApp und Co.

Risiken und Nutzen von Social Media

Die wichtigsten Regelungen
- DSGVO, BDSG
- Telemediengesetz (TMG) und Telekommunikationsgesetz (TKG)
- Cookie-Regelungen (E-Privacy-Richtlinie und -Verordnung)
- Erstellen und Verwenden von Fotos

Aktuelle Datenschutzprobleme und deren Lösungen
- Von Ihnen mitgebrachte Fragestellungen aus der Erwartungsabfrage
- Gemeinsame Verantwortung der Facebook-Fanpage-Betreiber laut EuGH-Urteil
- Personenbezug von IP-Adressen
- Rechtssicheres Tracking, Profilbildung und Analytics
- Technische Aspekte der Umsetzung von elektronischen Einwilligungen
- Messenger-Kommunikation im Unternehmen
- Die Standpunkte der Datenschutzbehörden
- Aktuelle Informationsquellen zu Datenschutzfragen

Praxistipps, Mustertexte und Checklisten
- Tools und Checklisten zur Überprüfung von Webseiten
- Technische und organisatorische Maßnahmen (TOMs) bei Social Media
- Mustertexte Social Media Guidelines

Recruiting und Personalgewinnung mit Social Media
Voraussetzungen:
Zum Besuch der Veranstaltung sind keine Voraussetzungen notwendig.

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung der TÜV NORD Akademie
Ansprechpartner:


Warenkorb    0 Veranstaltung(en)
     im Warenkorb


Newsletter abbonieren

kostenloser Service!

23.08.2019

05.09.2019

11.10.2019

16.10.2019

29.10.2019


Inhouse-Schulungen

Bitte füllen Sie das Kontaktformular aus und wir unterbreiten Ihnen gerne
ein unverbindliches Angebot.


26.11.2019


06.09.2019


25.10.2019


07.11.2019


13.02.2020