EX/A37/50351501/20062019-1
:
Zuständige Geschäftsstelle:
TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Geschäftsstelle Magdeburg
Gustav-Ricker-Str. 62
39120 Magdeburg
Teilnahmegebühr:
Teilnahmegebühr
511,70
EUR (inkl. USt)
(Netto: 430,00 EUR)

Gesamt
511,70
EUR (inkl. USt)
(Netto: 430,00 EUR)

Die Veranstaltung ist nicht mehr buchbar!
Bitte wählen Sie einen Alternativtermin, oder kontaktieren Sie uns, um sich ggf. für eine Warteliste anzumelden.


Weitere Informationen / Anmeldeformular zum Drucken

Ihr Nutzen:
Mit diesem Kurs erwerben Sie die Kenntnisse im Strahlenschutz in der Röntgendiagnostik. Die Kursinhalte richten sich nach Anlage 10 der Richtlinie Fachkunde und Kenntnisse im Strahlenschutz bei dem Betrieb von Röntgeneinrichtungen in der Medizin. Erfahrene Referenten vermitteln Ihnen allgemeine Grundlagen über Röntgenstrahlung, Röntgenanatomie und Einstelltechnik.

Sie erhalten Kenntnisse über den Strahlenschutz von Patienten und Personal. Ebenso vermitteln Ihnen unsere Referenten die nötigen Kenntnisse über die Organisation des Strahlenschutzes. Ein praktischer Teil rundet den Kurs ab. Die Prüfung wird am Ende des Kurses schriftlich absolviert.

Dieser Kurs wird für Angestellte in Kliniken und medizinischen Einrichtungen benötigt, in denen Operationen unter Röntgendurchleuchtung und interventionelle Radiologie betrieben werden. Unsere Referenten vermitteln Ihnen das aktuelle Wissen Ihrer Branche. Innovative Unterrichtsmaterialien erleichtern Ihnen den Transfer des Gelernten in Ihre berufliche Praxis.
Teilnehmerkreis:
Personen, die ausschließlich im OP-Bereich einfache Röntgeneinrichtungen auf direkte Anweisung des unmittelbar anwesenden Arztes bedienen oder einschalten (C-Bogen im OP-Bereich)
Inhalt:
Allgemeine Grundlagen
- Erzeugung und biologische Wirkung von Röntgenstrahlung
- Dosisbegriffe und Dosimetrie
- Strahlenrisiko und natürliche Strahlenexposition
- Aufbau und Funktion einer Durchleuchtungseinrichtung
- Strahlengeometrie, Objekteigenschaften, Streustrahlung

Grundlagen der Röntgenanatomie und Einstelltechnik
- Körperstamm
- Extremitäten

Strahlenschutz des Patienten und des Personals
- Strahlenschutzsituation an fahrbaren C-Bogen-Einrichtungen
- Baulicher Strahlenschutz
- Strahlenschutz-Zubehör, Schutzkleidung
- Strahlenexponierte Personen, Dosisgrenzwerte
- Personendosimetrie

Qualitätssicherung

Organisation des Strahlenschutzes
- Strahlenschutzverantwortlicher und -beauftragter
- Fachkunde und Kenntnisse im Strahlenschutz
- Strahlenschutzbereiche
- Einweisung und Unterweisung
- Aufzeichnungspflichten

Praktischer Teil
- Durchleuchtungseinrichtungen: Aufbau, Funktion
- Strahlenschutzsituation
- Aufnahmeeinstellungen im OP-Bereich

Schriftliche Erfolgskontrolle
Voraussetzungen:
Voraussetzung für den Erwerb der Kenntnisse im Strahlenschutz ist eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem medizinischen Beruf
(z. B. Arzthelfer/-innen, medizinisch-technische Funktionsassistenten/-innen, Krankenpfleger/Krankenschwestern).
Hinweise:
Die praktische Unterweisung mit Einstellübungen erfolgt an Röntgeneinrichtungen im umliegenden Krankenhaus.

Abschluss:

Behördlich anerkannte Bescheinigung
Ansprechpartner:

Warenkorb    0 Veranstaltung(en)
     im Warenkorb


Newsletter abbonieren

kostenloser Service!

28.11.2019

18.06.2020

12.11.2020


Inhouse-Schulungen

Bitte füllen Sie das Kontaktformular aus und wir unterbreiten Ihnen gerne
ein unverbindliches Angebot.


18.09.2019


19.10.2019


16.11.2019


30.11.2019


18.12.2019