EX/A35/40401401/12092019-1
:
Zuständige Geschäftsstelle:
TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Geschäftsstelle Hamburg
Große Bahnstr. 31
22525 Hamburg
Teilnahmegebühr:
Teilnahmegebühr
583,10
EUR (inkl. USt)
(Netto: 490,00 EUR)

Gesamt
583,10
EUR (inkl. USt)
(Netto: 490,00 EUR)




Weitere Informationen / Anmeldeformular zum Drucken

Ihr Nutzen:
Dieser Fachkurs zum Wasserhaushaltsgesetz (WHG) vermittelt Ihnen die Grundlagen zum Arbeiten in explosionsgefährdeten Bereichen. Das Seminar dient zum Nachweis über die geforderten zusätzlichen Kenntnisse im Brand- und Explosionsschutz im Sinne der Betriebssicherheits-Verordnung (BetrSichV). Es richtet sich an Fachbetriebe und Betreiber bei fachbetriebspflichtigen Tätigkeiten nach WHG: Sie erhalten die nötigen Kenntnisse der rechtlichen und technischen Grundlagen, um überwachungsbedürftige Anlagen mit entzündbaren Stoffen sicher errichten und betreiben zu können. Ebenso erhalten Sie Informationen, um die Eigenschaften und das Verhalten entzündbarer Stoffe beurteilen und so den Brand- und Explosionsschutz sicherstellen zu können.

Erfahrene Referenten vermitteln Ihnen den aktuellen Wissensstand Ihrer Branche. Praxisorientierte Unterrichtsmaterialien erleichtern Ihnen den Transfer des Gelernten in Ihren Berufsalltag. Das Seminar zum WHG bietet Ihnen viele Gelegenheiten, um sich mit Teilnehmenden und Referenten auszutauschen.

Unsere Veranstaltung ist geeignet als Fortbildung im Sinne des § 5 Absatz 3 ASIG und wird mit einem VDSI-Weiterbildungspunkt für Brandschutz bewertet. Außerdem wird die Veranstaltung mit einem weiteren VDSI-Weiterbildungspunkt für Umweltschutz bewertet.
Teilnehmerkreis:
Betrieblich verantwortliche Personen von Fachbetrieben nach WHG sowie Betreiber von Anlagen zum Umgang mit
entzündbaren, leicht entzündbaren und extrem entzündbaren Stoffen
Inhalt:
Rechtliche Grundlagen
- ATEX-Herstellerrichtlinie (Richtlinie 2014/34/EU – Nachfolger der Richtlinie 94/9 EG)
- Explosionsschutzverordnung (11. ProdSV)
- BetrSichV

Technische Grundlagen
- Beurteilung der Explosionsgefahr
- Explosionsgefährdete Bereiche
- Primärer, sekundärer und tertiärer Explosionsschutz
- Kennzeichnung von Betriebsmitteln
- Elektrischer und nichtelektrischer Explosionsschutz
- TRBS 2152 ff.
- TRBS 2153

Anwendung und Umsetzung des Explosionsschutzes in der Praxis
Voraussetzungen:
Betrieblich verantwortliche Personen von Fachbetrieben müssen die erfolgreiche Teilnahme am „WHG-Grundkurs“ sowie an einem der nachfolgend aufgeführten WHG-Fachkurse nachweisen:
• Arbeiten an Behältern und Rohrleitungen
• Arbeiten an Biogas-/JGS-Anlagen
• Arbeiten an Dichtflächen

Für alle anderen Interessenten gilt dies als Empfehlung.
Hinweise:
Mit der erfolgreich abgelegten schriftlichen Prüfung am Veranstaltungsende weisen Sie die Sachkunde für fachspezifische Zusatzkenntnisse nach.

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung der TÜV NORD Akademie
Sachkundenachweis
Ansprechpartner:


Warenkorb    0 Veranstaltung(en)
     im Warenkorb


Newsletter abbonieren

kostenloser Service!

30.10.2019

19.12.2019

22.01.2020

08.04.2020

11.05.2020


Inhouse-Schulungen

Bitte füllen Sie das Kontaktformular aus und wir unterbreiten Ihnen gerne
ein unverbindliches Angebot.


19.08.2019


26.09.2019


26.09.2019


07.10.2019


09.10.2019